Jersey Museum

An der Weighbridge Bus Station - in früheren Zeiten wurden hier die Kartoffeln gewogen - findet man das Jersey Museum. Hier wird die Geschichte von der Frühzeit bis heute dargestellt.

Im Unterbeschoß befindet auch ein kleines Kino in dem in 20 minütigen Abständen eine kleine Diaschau über Jersey mehrsprachig gezeigt wird. (nimmt man den Kopfhörer, kann man zwischen Französisch und Deutsch wählen).

Jersey Lilly

Im Museum gibt es eine kleine Abteilung über die berühmte Jersey Lilly, wir hatten 1998 das Glück eine spezielle Jersey Lilly Ausstellung besuchen zu können, wo eine Schauspielerin die Rolle von Lilly Langtry übernahm und über ihr Leben erzählte.

Im Untergeschoß findet man Zeugnisse von der Frühzeit (wo Jersey noch zum Festland gehörte) bis ins 18 Jahrhundert. Man kann sich hier auch die "Jeraniasche Sprache" anhören, die heute kaum noch gesprochen wird. Im ersten Stock findet man Gemälde von der Romatik bis zur Moderne.

Im oberen Stockwerk ist die Wohnung eines gut situierten Bürgers zu finden, man kann alles betrachten und glaubt die Besitzer wären nur kurz weggegangen. Da gibt es ein rotes Zimmer, indem die Schwester des Besitzers wohnte, ein blaues Zimmer für den Hausherrn, ein grünes Zimmer für dessen Töchter und ein Spielzimmer für die kleinen des Hauses, die Schlafräume der Kinder befanden sich ein Stockwerk höher, neben der der Gouvernante.

Vom Museumsbesuch kann man sich am Ende im Museums-Restaurant erholen bei einem leckeren Snack (Jacked Potatoes, Sandwiches..) oder einem leckeren Cream Tea.

Share

#608ce3