Haut de la Garenne

Es gab ja schon vor Monaten Ermittlungen wegen Kindesmisshandlungen aus den 60er Jahren in einem Kinderheim bei Gorey. Nun wurden im Fundament Knochen eines Kindes gefunden und an sechs weiteren Stellen im Gebäude und auf dem Grundstück hat ein Spürhund noch mehr vermutet.

Schon gruselig, denn dort sind wir sehr oft spazieren gegangen, auch ein bekannter Dolmen ist dort in der Nähe.

In den 80er Jahren wurden dort übrigens Teile der TV-Krimi-Serie Bergerac gedreht. Das das Umfeld so realistisch mit Verbrechen zu tun haben wird, hat damals wohl kaum jemand geahnt und nur die Täter gewusst.

Auch wenn in der Presse von einem wenig einladenden Eindruck des Hauses berichtet wird, das sind nur gefärbte Vorurteile. Das Gebäude hat was klassisches und ist für sich unschuldig und wunderhübsch gelegen. Man hat von dort einen tollen Ausblick über die Bucht südlich von Gorey. Wenige Schritte entfernt ist der Falduet Dolem und man kann nach einigen Schritten prima auf das Gorey Castle blicken.

Jugendherberge

Seit einiger Zeit ist das Haus als Jugendherberge in Betrieb. Ob das allerdings mit dieser nun bekannt gewordenen Historie jemals wieder eine einladende Atmosphäre werden wird? Aus dem Gebäude kann man wohl nichts mehr in der Art machen.

Umgebung

Gorey Castle

Spuren von Bergerac

Die Krimiserie aus den 80ern hat nun auch bei der Suche nach menschlichen Überresten erste Spuren hinterlassen. Einzelne via Bodenradar verdächtig aussehende Veränderungen sollen auf harmlose Dreharbeiten zurückzuführen sein.

Ein paar Tropfen Blut

Zu klein um sie mit dem nackten Auge zu erkennen, aber die Spürhunde haben sie doch gefunden. In einerer steinernen Badewanne im versteckten Keller. Dank DNA Spuren könnte das ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

Jersey murder inquiry 'unlikely'

Anscheinend doch fünf Kinderleichen verbrannt und verscharrt in dem Gebäude. Anfangs war es ja angeblich nur eine Kokosnuss und kein Kinderschädel. Kann man sowas verwechseln?

Share

#96c3fe